Mai 2015
TATORT.LIEBE.

TATORT. LIEBE.

Am Anfang war ich sehr verliebt....

Ein Theaterprojekt zu häuslicher Gewalt, entwickelt und gespielt von der Theatergruppe ‚fabriggli’ unter der künstlerischen Leitung von Brigitte Walk.

Im Jahr 2013 machte eine Studie erschreckende Zahlen öffentlich: In Europa wird fast jede dritte Frau innerhalb der eigenen vier Wände irgendwann Opfer von Gewalt, die tiefe Spuren hinterlässt und manchmal tödlich endet. Frauen ertragen jahrelange unwürdige Situationen, um die Familie zusammenzuhalten oder auch aus wirtschaftlicher Not. Das eigene Heim ist für viele Frauen der unsicherste Ort und oft wird dieser Zustand über lange Zeit ausgehalten und verheimlicht.

Das Theaterprojekt hat aufwändig zu diesem Thema recherchiert, mit Institutionen gesprochen und diskutiert und Szenen entwickelt. Entstanden ist ein Theaterstück, das einige der Fassetten dieser Gewalt zeigt und sich fragt, wie aus Liebe plötzlich Gewalt werden kann. Manchmal gibt es aber auch Anlass zur Hoffnung, dass sich etwas ändern wird.

Inszenierung: Brigitte Walk

Ausstattung: Caro Stark

Flyer