Februar 2019
Luka Oberhammer, Schauspielerin

Luka Oberhammer wurde 1975 geboren. Studierte zunächst Medizin an der Universität Innsbruck

und entschied sich aber schlussendlich für eine Schauspielausbildung am Lee-Strasberg-Theatre-

Institute New York. Im Jahre 2001 legte sie die paritätische Schauspielreifeprüfung in Wien ab.

Sie arbeitete daraufhin als Schauspielerin, Regisseurin und Ausstatterin an verschiedenen

Theatern in und um Innsbruck. (u.a.Treibhaus/Kellertheater/Westbahntheater/

VereinigteBühnenBozen/StromboliHall..) Auch am Westbahntheater wirkte sie in zahlreichen

Produktionen mit, wie in „Einige Nachrichten an das All“ von Wolfram Lotz (2016), „Sausalito“

von Thomas Gassner (Mai u. November 2016), in „Elektra und der Bär“ von Petra Maria Kraxner

(2015) – eine Koproduktion zw. Westbahntheater und Theater Praesent, in „Der Hundertjährige,

der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson (2015). Zuletzt führte sie am

Westbahntheater Regie in „Das Spiel ist aus“ von Jean-Paul Sartre (2015), „Da unten“ von

Jomari (2014.) und “Triebe”, der Eigenproduktion vom Westbahnensemble(2017).

Regieerfahrung hat L. Oberhammer zudem im Opern- und Musicalbereich. Ebenso war sie für

zahlreiche Hörspiel-, Film- und Fernsehrollen tätig.