August 2016
Laura Mitzkus, Schauspielerin

wurde in Halle/Saale geboren und ist aufgewachsen in Berlin. Von 2003-2007 spielte sie im Jugendtheater P14 an der Volksbühne in Berlin. Sie arbeitete dort mit Dimiter Gotscheff und spielte in „Kampf des Negers und Hunde“ und im „Selbstmörder“ im Rahmen des Jugendtheaters mit.

2007-2011 folgte die Ausbildung am Max Reinhardt Seminar in Wien. Während ihrer Ausbildung spielte sie unter anderem am Vestibül/Akademietheater von und mit Joachim Meyerhoff in „Alle Toten fliegen hoch“. Weiterhin spielte sie in den Diplominszenierungen von Felicitas Braun und Hanan Ishay.

2010/11-2013/14 trat sie ihr Erstengagement am Berliner Ensemble an.
Wichtige Zusammenarbeiten und Begegnungen für Laura Mitzkus waren Luc Bondy, Thomas Langhoff, Claus Peymann, Philip Tiedemann und Robert Wilson.

Von 2014 bis jetzt arbeitete sie am Landestheater Vorarlberg, am Deutschen Theater Berlin, am Ballhaus Ost in Berlin und am Theater im Marienbad in Freiburg.
Wichtige Zusammenarbeiten waren hier Steffen Jäger, Alexander Kubelka, Josua Rösing, Sigrid Herzog, Prinzip Gonzo und Marc Günther.