August 2016
Andreas Schwankl, Schauspieler

Geb. 1974 in Rosenheim. Tanzausbildung an der Ballettschule Bartosch-Linke in Rosenheim.
Schauspielstudium am Max-Reinhardt-Seminar in Wien.
Als freischaffender Schauspieler arbeitete Andreas Schwankl erst in München und Hamburg bis er
2001 nach Berlin zog. Dort spielte er querbeet an unterschiedlichsten Theatern: am
Kurfürstendamm, im Studio des Maxim Gorki Theaters, im Tacheles und in den Sophiensaelen; an
der Neuköllner Oper war er als Schauspieler und Tänzer engagiert. Ab 2006 Ensemblemitglied bei
„Nico and the Navigators“, Uraufführung von „Wo du nicht bist“ in Bregenz. Hauptrolle im
Kinofilm „Atme“ von Christine Heimannsberg (official selection Intern. Hofer Filmtage 2010,
nominiert als bester Spielfilm bei Achtung Berlin 2011). Ab 2010 Zusammenarbeit mit dem Theater
Strahl in Berlin. 2013: Tanztheaterstück ROSES, das europaweit zu Festivals eingeladen wird und
Preise gewinnt.
Regiedebut 2015 mit „Die Vögel“ nach Aristophanes in einer eigenen Fassung. Weitere eigene
Projekte sind „Krabat“ im Theater im Park in Aschau und „Karl und Valentin“ (Tanztheater).

Foto c by Siegrid Cain