Dezember 2004
Von Stille keine Rede

Das Theaterstück zur Weihnachtszeit
Nach einem Text von Marie Luise Kaschnitz. ‚Alle Jahre wieder'

Erzählt eine einfache Weihnachtsgeschichte von vier Kindern, im Rückblick aus der Erwachsenen- und gleichzeitig der Kinderperspektive gesehen. Drei Buben und ein Mädchen fliehen aus der Tristesse ihrer lieblos feiernden Familien am Weihnachtsabend und finden sich im Spiel unvermittelt mitten in sehnsüchtigen Bildern nach einem Weihnachtserlebnis. Sie spielen sich in ihre Erinnerungen hinein, und erleben so ihr eigenes, von archaischen Bildern geprägtes Weihnachtsstück. Ihr ganz persönliches Erlebnis von Weihnachten als kindliches Bedürfnis bleibt ihnen auch als Erwachsene in Erinnerung.

Mit Erzählung, zeitgenössischem Tanz und Chor wird diese Geschichte in Bilder umgesetzt, mit Videoanimationen werden Assoziationen zum Weihnachtsmythos mit Texten aus dem Alten und Neuen Testament verknüpft. Kinder, Jugendliche und Erwachsene spielen diese uralten Themen von Verheissung, Armut, Ausgrenzung, Gewalt, Flucht und Hoffnung unter professioneller Leitung.