August 2011
PRINZESSINNENDRAMEN

PRINZESSINNENDRAMEN (Der Tod und das Mädchen I-IV) von Elfriede Jelinek

Die erste Freilichtproduktion von walktanztheater.com spielt als Stationentheater im Wald hinter dem Konservatorium in Feldkirch – neben dem Alten Hallenbad – im ehemaligen Botanischen Garten und auf der Waldbühne.

Stationen im Wald im Gelände des ehemaligen Jesuitenkollegs Stella Matutina

Aufstand im Märchenland! Schneewittchen lässt sich nicht so einfach vom Jäger abknallen, Dornröschen will den Prinzen nicht, der sie nach hundertjährigem Schlaf wachgeküsst hat. Hält das Märchen noch, was es seinen Untertanen verspricht oder ist es Zeit, die Verhältnisse auf den Kopf zu stellen? Die Stiefmutter, Zwerge, Schneewittchen, Dornröschen, der Jäger und der Märchenprinz phantasieren und parlieren über Tod, Vergänglichkeit, die Schönheit und die Wahrheit.

Schneewittchen: Ach, das Leben will ja von vielen Seiten bewundert und betrachtet werden, meinen Sie nicht? Es ist doch eigentlich schön. Auch Nebensächlichkeiten sollten uns nie zu klein sein. Finde ich nicht das Kleine, das ich suche, könnte ich mich auch dem Großen zuwenden, das Sie zu verkörpern behaupten.
Stiefmutter: Man muss alles mit Prunk und Pomp versehen, man muss selber die Schritte sein, die die Menschen vor der Tür hören und die sie vor Furcht erstarren lassen. Das ist Herrschaft.

Die Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek hat mit ‚Prinzessinnendramen’ ein unterhaltsames, verwegenes, kritisches Stück über die Zurichtungen des Weiblichen geschrieben. walk-tanztheater.com macht in seiner berühmten, unnachahmlichen Art daraus einen schaurigen Krimi im Wald, der die historischen Gärten des Jesuitenkollegs bespielt und im Wald endet.

Hochkarätige Schauspielerinnen, Musiker, Projektionen im Freien und ein abenteuerliches Stationentheater erwartet ein unerschrockenes Publikum.

REALISIERUNG
Regie: Stephan Kasimir
Ausstattung : Ursula N. Müller
Choreographie: Anne Thaeter
Bildanimation: Marc Altmann
SchauspielerInnen: Maria Fliri, Johanna Tomek, Brigitte Walk/ Carsten Clemens, Wolfgang Pevestorf, Aljona Muradyan, Austine Igunwe, Helene Ntumba, John Eze, Lawrence Amadi, Nadja Kabamba, Sylvester Uyigue, Jana Barakali, Kerstin Manahl, Vincent Nicholas, Lisa Suitner, Noubisi Onyekachi, Bundu Ngwundo, Paul John, Vineta Gobber
Guides: Joanna Giesinger, Werner Büchel, Beatris Senften, Johanna Walk, Georg Fink
Musiker: Markus Gsell
Technik: Martin Beck, ton und bild
Produktionsleitung: Olivia König
Verlagsrechte: Rowohlt Theaterverlag, Hamburg.